Efficiency First Archives - Bauunternehmen Hägele

Passivhaus-Besichtigung

Besichtigungstermin:

Sonntag, 26. Februar 2023 von 14:00 bis 16:00 Uhr

Bautenstand:

Im Innenausbau (kurz vor Einzug der Baufamilie)

Beschreibung:

Ein Modernes, hoch wärmegedämmtes Passivhaus im Klassischen Stil, mit dem „Plus“ einer Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung. Mit einem PassivhausPlus brauchst du keine Angst vor der Energiepreissteigerung haben, ein Passivhaus steht für geringen Energieverbrauch. Du willst wissen wie das funktioniert, komm vorbei und informiere dich!

Kellergeschoss

Das Kellergeschoss bietet ca. 69 m² Nutzfläche, aufgeteilt auf drei große Räume und den Flur mit ca. 8 m² Wohnfläche. Die Räume wurden in Kellerraum für viel Stauraum, einen Hobbyraum und den Haustechnikraum aufgeteilt.

Erdgeschoss

Im Erdgeschoss mit ca. 76 m² Wohnfläche befindet sich eine Diele mit Garderobe direkt am Eingangsbereich, ein kleines WC mit Dusche. Daneben liegt ein Büroraum, der Rückzugsort um ungestört zu Arbeiten. Der Diele entlang kommt man durch eine Glastüre in den lichtdurchfluteten Wohn- und Essbereich mit offener Küche. Die großen Terrassentüren sorgen für tollen Ausblick in den Garten.

 

 

Obergeschoss

Durch die elegante Stahl-Holztreppe gelangt man ins Obergeschoss mit ca. 72 m² Wohnfläche. Hier befindet sich die Schlafoase, zwei Kinderzimmer, ein Raum zum Wäsche trocknen und das Badezimmer mit begehbarer Dusche, einem WC, Pissoir (Urinal) und zwei Waschbecken.

Garage

Durch die ans Haus angebaute Garage bietet die überstehende Garagendecke den Komfort trockenen Fußes zum Hauseingang zu gelangen. Mit rund 52 m² Nutzfläche bietet sie zusätzlich zu zwei PKW-Stellplätzen genug Platz für Gartengeräte, Fahrräder und den Müll. Über eine Garagentüre kann die überdachte Terrasse direkt erreicht werden.

 

Haustechnik

Die hocheffiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung steht für anhaltend frische Luft im Haus ohne, dass manuell über die Fenster gelüftet werden muss.  Ein vorgeschalteter Lufterdwärmetauscher sorgt mit Wärme aus dem Erdreich des Arbeitsraumes um den Keller dafür, dass die frische Außenluft im Winter vor erwärmt wird. Somit friert der Wärmetauscher des zentralen Lüftungsgerätes auch an kalten Wintertagen nicht ein. Im Sommer wiederum sorgt der Lufterdwärmetauscher dafür, dass die Warme Sommerluft vorgekühlt wird. In Verbindung mit dem automatischen Sommer Bypass, welcher die Wärmerückgewinnung im Sommer abschaltet,  wirkt dieser der Sommerhitze entgegen und sorgt für angenehme Sommerfrische im Haus.

Für die geringe, nur in den Kernwintermonaten Dezember, Januar, Februar noch benötigte Heizwärme sorgt in diesem Passivhaus eine hocheffiziente Erdwärmepumpe. Diese entzieht im Garten, über einen dort verlegten Grabenkollektor der Erde nahezu endlos zur Verfügung stehende Wärme, um das Brauchwarmwasser bereit zu stellen, und den Restheizwärmebedarf in den Wintermonaten zu decken.

 

Förderung / Amortisation

Das gesamte Haustechnik Konzept wird vom BAFA mit einem direkten Zuschuss gefördert. In Verbindung mit einem zinsgünstigen Darlehen von der KfW und dem damit verbundenen erhöhten Tilgungszuschuss kommen Anna Woziwodzka und Adam Kawinski als Bauherren in den Genuss staatlicher Förderungen. Somit amortisieren sich die Mehrkosten für dieses Passivhaus samt zusätzlichem Kapitaldienst für die höheren Baukosten in weniger als 10 Jahre.

 

Anschrift

88400 Rindenmoos, Am Eschbach 8

Die Zufahrt ist ausgeschildert!

Damit Sie den Besichtigungstermin nicht verpassen senden wir Ihnen gerne eine persönliche Einladung zu!

Nähere Informationen anfordern!

 

Spatenstich:       

Spatenstich am 06. Mai 2022
Richtfest am 16 September 2022

Passivhaus-Besichtigung

Besichtigungstermin:

Sonntag, 13. November 2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr

Bautenstand:

Im Innenausbau (kurz vor Einzug der Baufamilie)

Beschreibung:

Ein Modernes, hoch wärmegedämmtes Passivhaus im Klassischen Stil, mit einer Einliegerwohnung im Kellergeschoss und dem „Plus“ einer Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung.

 

Kellergeschoss

Der im Erdgeschoss liegende Eingangsbereich mit Windfang dient dazu den Keller von den anderen Geschossen zu trennen. Durch die Betontreppe gelangt man in das Kellergeschoss, dort befinden sich der Haustechnikraum, der Abstellraum und ein kleiner Flur, der wird als Garderobe für die Einliegerwohnung genutzt. Im Südosten liegt der Wohn- & Essbereich mit offener Küche. Ein kleines WC mit Dusche und ein vom Wohnbereich zugängliches Schlafzimmer dürfen ebenfalls in der Einliegerwohnung nicht fehlen.

 

 

Erdgeschoss

Im Erdgeschoss mit ca. 81 m² Wohnfläche befindet sich eine Diele, ein WC mit Dusche, ein Abstellraum der von zwei Seiten zugänglich ist, ein Gästezimmer und ein offener Wohn- & Essbereich mit großer Küche.

 

Obergeschoss

Das Obergeschoss ist aufgeteilt in zwei fast gleich große Kinderzimmer, eine Schlafoase, ein Hauswirtschaftsraum und ein Badezimmer mit zwei Waschbecken und hinter einer T-Abmauerung versteckten, bodenebenen Dusche samt WC auf der gegenüberliegenden Seite.

Garage

Die Doppelgarage mit ca. 43 m² Nutzfläche bietet genug Platz für PKW-Stellplätze, Fahrräder und den Müll.

 

Haustechnik

Die hocheffiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung steht für anhaltend frische Luft im Haus ohne, dass manuell über die Fenster gelüftet werden muss.  Ein vorgeschalteter Lufterdwärmetauscher sorgt mit Wärme aus dem Erdreich des Arbeitsraumes um den Keller dafür, dass die frische Außenluft im Winter vor erwärmt wird. Somit friert der Wärmetauscher des zentralen Lüftungsgerätes auch an kalten Wintertagen nicht ein. Im Sommer wiederum sorgt der Lufterdwärmetauscher dafür, dass die Warme Sommerluft vorgekühlt wird. In Verbindung mit dem automatischen Sommer Bypass, welcher die Wärmerückgewinnung im Sommer abschaltet,  wirkt dieser der Sommerhitze entgegen und sorgt für angenehme Sommerfrische im Haus.

Für die geringe, nur in den Kernwintermonaten Dezember, Januar, Februar noch benötigte Heizwärme sorgt in diesem Passivhaus eine hocheffiziente Erdwärmepumpe. Diese entzieht im Garten, über einen dort verlegten Grabenkollektor der Erde nahezu endlos zur Verfügung stehende Wärme, um das Brauchwarmwasser bereit zu stellen, und den Restheizwärmebedarf in den Wintermonaten zu decken.

 

Förderung / Amortisation

Das gesamte Haustechnik Konzept wird vom BAFA mit einem direkten Zuschuss gefördert. In Verbindung mit einem zinsgünstigen Darlehen von der KfW und dem damit verbundenen erhöhten Tilgungszuschuss kommen Nataliia und Maksym Prykolota als Bauherren in den Genuss staatlicher Förderungen. Somit amortisieren sich die Mehrkosten für dieses Passivhaus samt zusätzlichem Kapitaldienst für die höheren Baukosten in rund 12 Jahren.

 

Anschrift

88400 Rindenmoos, Am Mittelfeld 27

Die Zufahrt ist ausgeschildert!

Damit Sie den Besichtigungstermin nicht verpassen senden wir Ihnen gerne eine persönliche Einladung zu!

Nähere Informationen anfordern!

 

Spatenstich:       

Spatenstich am 29. November 2021

                                                                                  

Passivhaus-Besichtigung

Besichtigungstermin:

Sonntag, 15. Mai 2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr

Bautenstand:

Im Innenausbau (kurz vor Einzug der Baufamilie)

Beschreibung:

Modernes, hoch wärme gedämmtes Passivhaus als Mehrfamilienhaus mit drei Eigentumswohnungen, mit dem „Plus“ einer Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung. Die Bauherren Schenk haben sich für ein Bungalow mit zwei zusätzlichen Wohnungen im Kellergeschoss entschieden.

Erdgeschoss

Die erste Wohnung ist im Erdgeschoss mit ca. 160 m² Wohnfläche zu finden. Im Eingangsbereich kommen sie in die Diele, diese bietet Platz für eine Garderobe. Links von der Haustüre befindet sich das kleine Gäste -WC. Der lichtdurchflutete Flur lädt in den offenen Ess- und Küchenbereich, mit integrierter Speisekammer ein. Das abgetrennte Wohnzimmer bietet den perfekten Rückzugsort, die Terrassentüre führt auf den großen Balkon. Im Osten des Hauses ist der Hauswirtschaftsraum und das Labor. Direkt daneben befindet sich das Badezimmer mit zwei Waschbecken, Dusche, Badewanne und einem WC. Der Bungalow ist in einer U-Form gebaut worden, somit befindet sich der Büroraum und das Schlafzimmer mit einer Ankleide im Westen und im rechten Teil des Hauses. Durch die Form des Hauses entsteht ein überdachter Freisitz, der vom Flur aus zugänglich ist.

 

Kellergeschoss

Im Kellergeschoss befinden sich zwei weitere Wohnungen, mit separatem Eingang. Da das Haus in der praktischen U-Form gebaut ist, befindet sich eine Wohnung auf der rechten und die andere Wohnung auf der linken Seite. Durch den Flur in der Mitte werden die Wohnungen getrennt, nur der Haustechnikraum der sich am Ende des Flurs befindet, ist für alle zugänglich. Die Wohnung auf der linken Seite hat eine Wohnfläche von ca. 78 m² und die rechte Wohnung von ca. 70 m². Beide Wohnungen sind gleich aufgebaut, im Eingangsbereich ist die Diele mit der Garderobe zu finden. Neben dem Eingangsbereich ist das barrierefreie WC mit begehbarer Dusche. Im östlichen Teil ist das Schlafzimmer, ein kleines WC und der Büroraum zu finden. Abstellraum und der offene Wohn- und Essbereich mit kleiner Küche sind im Westen untergebracht.

Außenbereich

Im Außenbereich befinden sich zwei Terrassen, durch den Balkon wird die Terrasse für die linke Wohnung überdacht. Ein Carport bietet Platz für zwei PKW-Stellplätze und zwei Abstellräume. Im Osten ist die Garage für die Erdgeschoss Wohnung, diese bietet Platz für einen PKW-Stellplatz.

 

Haustechnik

Die hocheffizienten Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung stehen für anhaltend frische Luft im in allen Wohnungen ohne, dass manuell über die Fenster gelüftet werden muss. Für die geringe, nur in den Kernwintermonaten Dezember, Januar, Februar noch benötigte Heizwärme sorgt in diesem Passivhaus eine hocheffiziente Erdwärmepumpe, welche idealer Weise die elektrische Antriebsenergie direkt von der, auf dem Dach befindlichen Photovoltaikanlage erhält. Die Wärmepumpe entzieht im Garten, über einen dort verlegten Grabenkollektor der Erde nahezu endlos zur Verfügung stehende Wärme, um das Brauchwarmwasser bereit zu stellen, und den Restheizwärmebedarf in den Wintermonaten zu decken. Eine smarte Steuerung sorgt dafür, dass der erzeugte Strom zunächst im Haus verbraucht wird. Der Batteriespeicher puffert zusätzliche, elektrische Energie für einen Tagesbedarf der drei Wohnungen. Dieses „Hauskraftwerk“ vom führenden deutschen Hersteller E3DC, kann jederzeit erweitert und um PKW-Ladestationen in der Garage und dem Carport ergänzt werden.

 

Förderung / Amortisation

Das Passivhaus plus wird mit zinsgünstigen Darlehen von der KfW und den damit verbundenen Tilgungszuschüssen, als auch für die Energieberatung staatlich gefördert. Somit amortisieren sich die Mehrkosten gegenüber einem herkömmlichen Effizienzhaus samt zusätzlichem Kapitaldienst für die höheren Baukosten in rund 12 Jahren.

 

Anschrift

88499 Riedlingen, Conrad-Graf-Ring 56

Die Zufahrt ist ausgeschildert!

Damit Sie den Besichtigungstermin nicht verpassen senden wir Ihnen gerne eine persönliche Einladung zu!

Nähere Informationen anfordern!

Der Bauablauf auf Facebook.

Spatenstich:       

Spatenstich am 10. Juni 2021

     

Passivhaus-Besichtigung

Besichtigungstermin:

Es gilt die 3G Regel des Landes Baden-Württemberg.

Sonntag, 20. März 2022 von 14:00 bis 16:00 Uhr

Bautenstand:

Im Innenausbau (kurz vor Einzug der Baufamilie)

 

 

Beschreibung:

Modernes, hoch wärme gedämmtes Passivhaus im Klassischen Stil, mit dem „Plus“ einer Photovoltaikanlage zur Eigenstromnutzung.

Erdgeschoss

Die Bauherren Anastasia und Eduard Derr haben sich für ein Einfamilienhaus mit Keller entschieden. Im Erdgeschoss mit 71 m² Wohnfläche befindet sich gegenüber vom Eingangsbereich die Garderobe. Durch die lange Diele gelangt man links zum Gäste-WC mit einer bodentiefen Dusche. Auf der rechten Seite führt eine Glastüre direkt in den Wohn- und Essbereich mit offener Küche. Die großen Terrassentüren im Essbereich sorgen für einen hellen Raum und den Ausblick in den Garten und die Terrasse.

 

Obergeschoss

Durch die elegante Stahl-Holztreppe gelangt man ins Obergeschoss mit ca. 69 m² Wohnfläche. Hier befinden sich zwei Kinderzimmer Richtung Westen, das Elternschlafzimmer und ein großes Badezimmer mit einer Badewanne, zwei Waschbecken und hinter einer T-Abmauerung versteckten, bodenebenen Dusche samt WC auf der gegenüberliegenden Seite.

 

 

 

Kellergeschoss

Im Kellergeschoss befindet sich ein Büroraum mit ca. 18 m² Wohnfläche. Außerdem befinden sich dort noch ein Haustechnikraum und zwei Kellerräume mit Sauna und begehbarer Dusche als kleine Wellnessoase mit einer Nutzfläche von zusammen ca. 48 m².

 

Garage

Durch die angebaute Garage bietet die überstehende Garagendecke den Komfort trockenen Fußes zum Hauseingang zu gelangen. In der Garage mit rund 31 m² Nutzfläche befindet sich ein zusätzliches Ausgussbecken. Neben dem PKW-Stellplatz bietet die Garage genug Platz für Fahrräder und den Müll. Über eine Garagentüre kann die Terrasse direkt erreicht werden.

 

Haustechnik

Die hocheffiziente Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung steht für anhaltend frische Luft im Haus ohne, dass manuell über die Fenster gelüftet werden muss.  Ein vorgeschalteter Lufterdwärmetauscher sorgt mit Wärme aus dem Erdreich des Arbeitsraumes um den Keller dafür, dass die frische Außenluft im Winter vor erwärmt wird. Somit friert der Wärmetauscher des zentralen Lüftungsgerätes auch an kalten Wintertagen nicht ein. Im Sommer wiederum sorgt der Lufterdwärmetauscher dafür, dass die Warme Sommerluft vorgekühlt wird. In Verbindung mit dem automatischen Sommer Bypass, welcher die Wärmerückgewinnung im Sommer abschaltet,  wirkt dieser der Sommerhitze entgegen und sorgt für angenehme Sommerfrische im Haus.

Für die geringe, nur in den Kernwintermonaten Dezember, Januar, Februar noch benötigte Heizwärme sorgt in diesem Passivhaus eine hocheffiziente Erdwärmepumpe. Diese entzieht im Garten, über einen dort verlegten Grabenkollektor der Erde nahezu endlos zur Verfügung stehende Wärme, um das Brauchwarmwasser bereit zu stellen, und den Restheizwärmebedarf in den Wintermonaten zu decken.

 

Förderung / Amortisation

Das gesamte Haustechnik Konzept wird vom BAFA mit einem direkten Zuschuss gefördert. In Verbindung mit einem zinsgünstigen Darlehen von der KfW und dem damit verbundenen erhöhten Tilgungszuschuss kommen Anastasia und Eduard Derr als Bauherren in den Genuss staatlicher Förderungen. Somit amortisieren sich die Mehrkosten für dieses Passivhaus samt zusätzlichem Kapitaldienst für die höheren Baukosten in rund 12 Jahren.

 

Anschrift

88400 Rindenmoos, Am Eschbach 1

Die Zufahrt ist ausgeschildert!

 

Damit Sie den Besichtigungstermin nicht verpassen senden wir Ihnen gerne eine persönliche Einladung zu!

Nähere Informationen anfordern!

Der Bauablauf auf Facebook.

Spatenstich:       

Spatenstich am 07. Mai 2021
Richtfest am 16. Juli 2021

                                                                                  

Hotline
Katalog
Facebook
Instagram